news

09. August 2019
Vermarktung von Einzelgrundstücken startet


Die SEG – Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH – hat in Wiesbaden-Nordenstadt eines der größten Neubaugebiete in Wiesbaden für die nächsten Jahre entwickelt. Dort entsteht mit dem Quartier am Hainweg ein attraktives und modernes Wohnquartier, das sich durch eine perfekte Verkehrsanbindung und eine gute Infrastruktur kennzeichnet.

Nachdem die Baustraßen im Wohngebiet fertiggestellt wurden und die Vermarktung an Bauträger weitestgehend abgeschlossen ist, beginnt jetzt auch die Vermarktung von Einzelgrundstücken an Privatinteressenten. Diese können die Grundstücke erwerben und in eigener Regie ein Einfamilienhaus errichten, Doppelhausbebauung ist laut Lageplan für 10 Grundstücke vorgesehen.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

08. März 2018
Vermarktung an Bauträger bereits zu 80 Prozent abgeschlossen

Weniger als ein Jahr, nachdem die Stadt Wiesbaden den Bebauungsplan zum ›Wohngebiet Hainweg‹ zur Rechtskraft gebracht hat, stehen die Erwerber für etwa 80 Prozent der Bauträgergrundstücke bereits fest. Die Nachfrage nach den Grundstücken war rege, sodass die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH für das neue Quartier Kaufverträge mit bisher sechs Unternehmen abschließen konnte. Vertragsverhandlungen mit weiteren ausgewählten Bauträgern laufen. Die SEG stellt mit ihrer Auswahl ein breites Spektrum an unterschiedlichen Immobilienangeboten in Form von Doppelhäusern, Reihenhäusern und Eigentumswohnungen sicher.

Zudem entstehen in dem Neubaugebiet Hainweg zwei Kindertagesstätten, ein Park mit Kinderspielplatz, Grünzüge mit Spiel- und Aufenthaltsangeboten sowie ein Quartiersplatz. Um die Angebotsvielfalt in ein harmonisches Gesamtbild einzubinden, bildet ein Gestaltungshandbuch neben dem Bebauungsplan die Basis für die Gebäudeentwürfe.

Näheres zu den Bauträgern erfahren Sie unter WER BAUT WO.

23. Dezember 2016
Bebauungsplan als Satzung beschlossen

Das Bebauungsplanverfahren zum ›Wohngebiet Hainweg‹ ist fast abgeschlossen. Die Stadtverordnetenversammlung Wiesbaden beschloss am 15. Dezember den Bebauungsplan ›Wohngebiet Hainweg‹ als Satzung. Die Versammlung beschloss auch die Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich Hainweg sowie den Vertrag zwischen der Stadt Wiesbaden und der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH als Entwicklerin für das Neubaugebiet. Damit hat die Stadtpolitik ihre Aufgaben zur Schaffung von Baurecht im Hainweg erfüllt.

Jetzt kann die Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung beim Regierungspräsidium Darmstadt beantragt werden. Es wird erwartet, dass die Genehmigung im Frühjahr 2017 vorliegt. Der Bebauungsplanbeschluss wird öffentlich bekannt gemacht und tritt damit in Kraft.

Die Stadt Wiesbaden stellt den beschlossenen Plan anschließend auf ihrer Internetseite zur allgemeinen Einsicht bereit.

Wir informieren Sie auf dieser Seite, sobald die Vermarktung der Grundstücke an Privatinteressenten startet.

 

25. Mai 2019
SEG lädt zum Hainweg-Straßenfest


Das Baugebiet Hainweg in Wiesbaden Nordenstadt nimmt Form an. Darum veranstaltet die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH am Samstag, 25. Mai 2019 von 11 bis 17 Uhr ein Straßenfest, zu dem Interessenten und Anwohner herzlich eingeladen sind. Dabei werden die Baustraßen feierlich freigegeben, die SEG stellt das zukünftige Quartier vor und die ausgewählten Bauträger informieren über ihre Immobilienangebote. Mit dem vom VC Wiesbaden organisierten Beachvolleyball-Turnier und vielen Programmpunkten für Kinder kommt auch das Vergnügen nicht zu kurz. Detaillierte Informationen zum Straßenfest gibt es hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

27. Februar 2018
Verkehrsführung geändert

Die Erschließung des Baugebiets ›Hainweg‹ in Wiesbaden-Nordenstadt ist in die Hauptphase eingetreten. Dies bringt eine vorübergehende Veränderung der Verkehrsführung über eine Ausweichstraße im Neubaugebiet mit sich, welche parallel zur Konrad-Zuse-Straße verläuft. Mit dem Bau des 160 Meter langen Stauraumkanals in der Konrad-Zuse-Straße, dem Anschluss an das Ver- und Entsorgungsnetz, dem Bau eines Verkehrskreisels am Einmündungsbereich Borsigstraße, der Vorbereitung der ersten Bushaltestellen und der Erneuerung der Straßenflächen tritt das Bauprojekt nun in die Hauptphase der Erschließung des 21 Hektar umfassenden Neubaugebiets ein.

Gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde der Landeshauptstadt wurde ein Konzept erarbeitet, um die Beeinträchtigung für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Ende des Jahres ist die ›alte‹ Stecke wieder befahrbar und die Zufahrt zum Baugebiet ›Hainweg‹ wird dann über den neu errichteten Verkehrskreisel gewährleistet sein.

wir die SEG

Als kommunales Unternehmen ist die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH ein Komplettdienstleister für die regionale Immobilienbranche. Wir sind auf verschiedenen Feldern der Immobilienwirtschaft aktiv, um Sie und die Stadt Wiesbaden mit unserer Erfahrung und unserem Fachwissen bestmöglich unterstützen zu können.

Unsere Stärken liegen vor allem in der Vorbereitung, Steuerung und Begleitung städtebaulicher Umwandlungsprozesse. Als GmbH ist die SEG rechtlich und finanziell unabhängig. So kann mit unternehmerischem Denken und projektorientiertem Handeln flexibel auf die Anforderungen städtischer Planung einerseits und privater Investoreninteressen andererseits reagiert werden, um städtebaulich bedeutsame Projekte umzusetzen.

Seit 1996 konnte die SEG bei einer Vielzahl solcher Projekte an der Umsetzung kommunaler Ziele mitwirken: auf dem Gebiet der Stadtentwicklung, bei der Schaffung und Erhaltung kommunaler Einrichtungen, in der Wohnungsversorgung aller Bevölkerungsgruppen sowie bei Maßnahmen der Wirtschaftsförderung. In diesem Sinne investieren wir in den Hainweg – eine große Chance für Wiesbaden und alle, die hier leben möchten.

»Wir leben im Jahrhundert der Städte. Jeder Zweite ist heute schon ein Stadtbewohner und es werden immer mehr. Im Jahr 2050 werden laut Schätzungen bereits 70 Prozent aller Menschen in urbanen Räumen leben. Der Wohnraumflächenbedarf in Wiesbaden steigt stetig an. Bis zum Jahr 2030 wird mit einem Bevölkerungswachstum von mehr als 6.000 Menschen gerechnet. Zur nachhaltigen Siedlungsentwicklung haben wir konsequent potenzielle Wohnbauflächen anhand des Flächennutzungsplans identifiziert. Dieses Potenzial nutzen wir nun, um neuen Wohnraum in Wiesbaden zu schaffen.«

ANDREAS GUNTRUM & ROLAND STÖCKLIN,
GESCHÄFTSFÜHRER DER SEG

Derzeit gliedert sich die SEG Wiesbaden in vier Geschäftsbereiche: 

• STÄDTEBAULICHE PROJEKTENTWICKLUNG
• BAUTRÄGERTÄTIGKEIT
• IMMOBILIENMANAGEMENT
• STADTERNEUERUNG & WOHNBAUFÖRDERUNG 

Das Projekt

wohnen in wiesbaden: neubaugebiet hainweg-nordenstadt

21HektarmehrGemeinschaft

Modernes Leben ist nur da möglich, wo Menschen auf eine funktionierende Infrastruktur und gute Anbindung zurückgreifen können. Insgesamt sollen durch die Entwicklung des Wohngebietes Hainweg 650 Wohneinheiten entstehen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Schaffung von Wohnraum für Familien. Wohnraum für Paare und Singles wird entstehen und auch an die ältere Generation ist gedacht. Neben einer Alten- und Pflegeeinrichtung sollen barrierefreie beziehungsweise barrierearme Wohnungen entstehen. Der Hainweg bietet damit neben Familienangeboten eine Heimat für alle Lebensphasen und Altersgruppen.

Weniger als ein Jahr, nachdem die Stadt Wiesbaden den Bebauungsplan zum ›Wohngebiet Hainweg‹ als rechtskräftig erklärt hatte, standen die Erwerber für ungefähr 80 Prozent der Bauträgergrundstücke bereits fest. Bei der Auswahl legte die SEG Wert auf Qualität und Vielfalt.

Im Hainweg werden entstehen:

• 650 WOHNEINHEITEN
• 1 PFLEGEHEIM UND SENIORENWOHNEN
• 2 KINDERTAGESSTÄTTEN MIT INSGESAMT 13 GRUPPEN
• 1 ZENTRALER SPIELPLATZ IM HAINPARK UND SPIELPUNKTE IN DEN GRÜNZÜGEN

Ausgesuchte Unternehmen bieten ein breites Spektrum an unterschiedlichen Immobilienangeboten an – von Doppelhäusern über Reihenhäuser bis hin zu Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern.

ZIELE So wird das Quartier Hainweg gestaltet

FAMILIENFREUNDLICH, BARRIEREFREI & KINDERGERECHT

Ein Großteil der Bauflächen ist für Wohnformen wie Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser vorgesehen, die Familien ein passendes Heim bieten. Daneben werden auch kleinere Reihenhäuser, Eigentums- und Mietwohnungen entstehen, die sich an Paare oder Singles wenden. Die Mehrfamilienhäuser werden barrierefreies bzw. barrierearmes Wohnen zu ermöglichen. Am nördlichen Ende befindet sich die Quartiersmitte mit einer Kindertagesstätte. Im Süden ist eine zweite Kindertagesstätte vorgesehen.

VERKNÜPFT & BEGRÜNT


Wege und Straßen verknüpfen das neue Quartier mit dem Ortskern. Gegliedert wird es durch eine große Grünfläche im Zentrum und zwei in Ost-West-Richtung verlaufende Grünachsen. Intern erschließt es sich durch Straßen unterschiedlicher Funktionalität und mit Fußwegen in den Grünachsen.

VERNETZT, ANGEBUNDEN & GESCHÜTZT

Am Quartiersplatz, am Hainpark und am Kreisverkehr Konrad-Zuse-Straße verbinden Bushaltestellen das Wohngebiet mit dem öffentlichen Nahverkehr. Der äußere Anschluss an die Konrad-Zuse-Straße im Süden ist über einen Kreisverkehr geplant. Parallel zur Konrad-Zuse-Straße ist ein Lärmschutzwall mit aufgesetzter Lärmschutzwand vorgesehen, der stark begrünt werden soll.

Die Lage

grundstück kaufen in nachhaltig entwickeltem quartier

Die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden hat in Wiesbaden-Nordenstadt eines der größten Neubaugebiete für die nächsten Jahre erschlossen. Das Baugebiet bietet eine Chance für Alle aus Wiesbaden und der Rhein-Main-Region, die sich schon lange den Einzug in das eigene Zuhause wünschen.

Das Plangebiet liegt westlich der bebauten Ortslage von Nordenstadt und wurde bisher landwirtschaftlich genutzt. Das circa 21 Hektar große Quartier wird sich an die vorhandene Wohnbebauung im Osten und beiderseits des Westrings im Norden anschließen. Im Süden liegt die Konrad-Zuse-Straße und auf der gegenüberliegenden Seite das Gewerbegebiet ›Am grünen Weg‹. Im Westen Richtung Taunus befinden sich – als Verlängerung der Oppelner Straße – ein Wirtschaftsweg zwischen Acker- und Weinbauflächen sowie eine Obstwiese.

10 GUTE GRÜNDE für den Hainweg

Gemeinschaft funktioniert nur dort, wo die sozialen Strukturen angelegt sind: zwei Kindertagesstätten mit insgesamt 13 Gruppen, ein zentraler Quartiersplatz an dem, neben einem Pflegeheim und Seniorenwohnungen, auch Gastronomien und kleine Läden entstehen sollen. Ein circa 7.000 m2 großer Quartierspark bietet genug Platz für einen großen Spielplatz und ruhige Bereiche. Weitere Spiel- und Bewegungsangebote wurden von vornherein stadtplanerisch bedacht. Zugleich bietet die Umgebung so viel Freiraum, dass man im Hainweg viel Spaß in der Natur haben kann.

Urbanität im ländlichen Raum

Vernetzung und Natur sind für moderne Menschen gleichermaßen wichtig. Das Quartier am Hainweg erfüllt in direkter Nähe zu Nordenstadt mit seiner gewachsenen Infrastruktur und der ländlichen Umgebung sowie den Erholungsmöglichkeiten rund um den Wäschbach grundlegende Bedürfnisse.

Wenige Minuten braucht es nur, um zum Joggen mit dem Hund in der Natur zu sein oder über die Feldwege am Stadtrand zu radeln. Der Hainweg bietet so gesehen eine großartige Synthese von nah und fern, Stadt und Grün, drinnen und draußen, ohne dass man weiterhin sein halbes Leben pendelnd im Auto statt mit der Familie verbringt. Hinausgehen. Entspannen. Den weiten Blick genießen.

Als Naherholungsgebiete sind mit dem Taunus und dem Rheingau zwei sehr unterschiedliche und vielfältige Regionen schnell von Nordenstadt aus zu erreichen.

GREEN CITY IM KLEINEN

Ein globales Thema – lokal zukunftsorientiert angegangen: Der Klimaschutz vom Hainweg umfasst Projekte zu Fotovoltaik, Solarenergie und E-Mobilität sowie Netzwerke zur Energieeffizienz.

WORK & LIFE IM LÄNDLICHEN RAUM

Die Balance ist wichtig – und solltezu Hause zu finden sein. Bei der Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf spielt das eigene Heim eine zentrale Rolle. Verkehrs- und datentechnisch gut angebunden lassen sich im Hainweg Arbeits- und Privatleben optimal miteinander verbinden.

Bauinteressenten können mit den ausgewählten Bauträgern Konzepte verwirklichen, die ein Nebeneinander von privater und beruflicher Raumnutzung zulassen.

Alle Altersgruppen Willkommen!

Kinder können sich im Quartier entfalten: Eigene und nahe gelegene Betreuungsangebote, Spielplätze und Grünflächen, die Grundschule sowie mehrere Sportvereine sind fußläufig zu erreichen. Die Kapazitäten der Grundschule werden aktuell erweitert, um die zusätzlichen Hainweg-Schülerinnen und -Schüler gut betreuen zu können.

Die Erwachsenen werden die erholsame Wohnumgebung bei gleichzeitig guter Verkehrsanbindung – sowohl für Autofahrer als auch mit dem ÖPNV – und Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplätzen, Gastronomien und Freizeitangeboten gut zu schäten wissen.

Ebenso sind ältere Menschen fester Bestandteil des Zusammenlebens im Hainweg. Ein Pflegeheim, Seniorenwohnungen und eine barrierearme Gestaltung bringen die Generation 60 plus mitten ins Leben des Hainweg-Quartiers.

KAUFKRAFT SCHAFFT
LEBENSQUALITÄT

Die Landeshauptstadt Wiesbaden liegt mit einem Kaufkraftindex von 110,3 – gleichauf mit Hamburg – auf Rang 7 der 56 Großstädte mit mehr als 150.000 Einwohnern in Deutschland.

Das attraktive Angebot an namhaften Marken und inhabergeführten Traditionsgeschäften spiegelt sich in dieser Kaufkraftkennziffer wider. Dazu ergänzt die hohe gastronomische Vielfalt die Lebensqualität adäquat. Für die Erledigungen des täglichen Bedarfs sind die Supermärkte bekannter Marken im nahe gelegenen Gewerbegebiet und kleine Geschäfte im Herzen Nordenstadts vom Hainweg-Quartier aus schnell zu erreichen.

KUNST, KULTUR UND
LEBENSART

Kultur ist wesentlicher Bestandteil einer attraktiven Urbanität. Das Rhein-Main-Gebiet im Allgemeinen und Wiesbaden im Besonderen unterhalten eine vitale Kulturlandschaft mit Angeboten für alle Lebensalter: Bildende Kunst, Theater, Musik, Tanz, aber auch Kulinarik und Genuss! Die Städte Frankfurt, Darmstadt und Mainz sind innerhalb kurzer Zeit zu erreichen und bieten – jede mit einem eigenen Charakter – besondere kulturelle und kulinarische Erlebnisse!

WIESBADEN – STADT MIT GESCHICHTE

Der Dreiklang ›Wasser – Villen – Grüne Paradiese‹ bildete im 19. Jahrhundert die Leitlinie der Entwicklungspolitik Wiesbadens. Ausgehend vom historischen Fünfeck, mit dem man städtebaulich auf die lokale topografische Situation reagierte, folgte die Stadtentwicklung den spezifischen landschaftlichen Bedingungen. Wesentliche Impulse entstanden im 19. Jahrhundert mit dem Aufstieg zur Weltkurstadt. Vor dem Ersten Weltkrieg wuchs die Einwohnerzahl auf über 100.000 an. Bis zu 200.000 Kurgäste besuchten die Stadt jährlich.

Trotz des rasanten Wachstums spielte die Vernetzung von Stadt und umgebender Landschaft schon immer eine zentrale Rolle in Wiesbaden. Das Umland wurde durch Wanderwege, Schutzhütten und Aussichtstürme inszeniert und erlebbar gemacht. Die innerstädtischen Straßenzüge stellten Sichtbeziehungen aus der Stadt heraus bis zum Taunus her.

Zahlreiche Zeugnisse der Gartenkunst und des Städtebaus prägen bis heute den unverwechselbaren Charakter der Stadt und tragen in besonderem Maße zur Identität Wiesbadens bei. Auch künftige Konzeptionen zur städtischen Freiraumentwicklung bauen auf den spezifischen landschaftlichen Bedingungen Wiesbadens auf.

Die differenzierten Bedürfnisse unserer Gesellschaft im 21. Jahrhundert verlangen ein vielfältiges Angebot unterschiedlicher Freiräume – für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und mit verschiedenen kulturellen Hintergründen. Wiesbaden bietet diesen Freiraum.

Es ist durchaus möglich, dass Nordenstadt, wie der Nachbarort Wallau, als kleine Siedlung bereits seit der Keltenzeit bestand und somit mehr als 2000 Jahre alt ist.

GUT VERNETZT

In Wiesbaden bewegt sich viel: E-Mobilität, öffentliche Verkehrsmittel, das Mietradsystem ›meinRad‹ sind Elemente eines Verkehrsentwicklungsplans, der die Bewohner auch zukünftig mobil halten soll. Das eigene Auto wird verzichtbarer. Wer es für die eigene Gesundheit tut, fühlt sich sofort wie ein Kosmopolit: großartig in der Region.


GLOKALISIERUNG: VON ZWEI WELTEN DAS BESTE

Der Begriff ›Glokalisierung‹ des amerikanischen Soziologen Roland Robertson kennzeichnete ursprünglich eine Marketingstrategie, um globale Produkte den Vorlieben lokaler Märkte anzupassen. Mittlerweile hat er kulturelle und politische Bedeutungen bekommen: Die Globalisierung von Arbeit, Wirtschaft und Lebensstil wird begleitet von einer Rückbesinnung auf regionale und lokale Traditionen, Werte und Eigenarten.

Das Quartier Hainweg ist Glokalisierung. Hier gibt es kein Entweder-oder, sondern eine ideale Verbindung von Region und der Welt. Der Frankfurt Airport ist nur eine halbe Stunde entfernt.

MEHR GEMEINSCHAFT

Wo in unserer Gesellschaft kristallisiert sich welche Form des Wir‹ heraus? Wer profitiert davon? Welche Chancen eröffnet der Wir-Trend? Immer mehr Menschen spüren, dass es mehr Gemeinschaft in der Gesellschaft braucht. Dem wollen wir im Hainweg gerecht werden.

Wer baut wo

bebauungsplan und bauunternehmen für ihre immobilie

Der Bebauungsplan

Das Baugebiet zeichnet sich durch folgende Kennzahlen aus:

• Grundflächenzahl (GRZ) 0,35
• maximale Bauhöhe 14 Meter über Grund (circa 177 Meter über Normalnull)
• Realisierung von circa 650 Wohneinheiten
• bauliche Dichte von etwa 30 Wohneinheiten pro Hektar Bruttobauland
• circa 80 Prozent Einzel-, Doppel- und Reihenhausbebauung sowie 20 Prozent Mehrfamilienhausbau
• circa 20.000 m2 Park- und Grünflächen
• alle Straßen als Tempo-30-Zone

Die Bauträger

Viele Bauträger haben sich um Baugrundstücke beworben. Für die meisten Grundstücke stehen die Erwerber verbindlich fest. Der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden war es wichtig, Bauinteressierten ein breites Spektrum an unterschiedlichen Immobilien bieten zu können. Dazu zählen im Einzelnen Reihenhäuser (RH), Doppelhaushälften (DHH) und Mehrfamilienhäuser (MFH).

Beste Aussichten am Hainweg
www.bauhaus-wohnkonzept.de | www.frankgruppe.de

Anspruchsvolle und klare Architektur für unterschiedliche Wohnbedürfnisse, in Verbindung mit ausgereiften energetischen Konzepten und optimaler Kundenbetreuung: Dafür steht die bauhaus wohnkonzept gmbh. Als Entwickler, Planer und Bauträger mit Sitz in Hofheim am Taunus, ist sie ein Unternehmen der FRANK-Gruppe, einem Familienunternehmen aus Hamburg, das seit 1925 beständig in der Entwicklung, Realisierung und Verwaltung von Wohnimmobilien tätig ist. Aktuell realisiert die bauhaus wohnkonzept mit anderen Unternehmen der FRANK-Gruppe die ÖkoSiedlung Friedrichsdorf (www.frankundfrieda.de).

Im Hainweg wird die bauhaus wohnkonzept gmbh auf der höchstgelegenen Fläche des Baugebiets insgesamt 42 Doppelhaushälften und 10 Reihenhäuser errichten. Hierfür haben die Architekten 6 verschiedene Haustypen zwischen 135 und 180 m2 Wohnfläche entworfen, die eine Vielfalt im Städtebau wie auch ein differenziertes Angebot entstehen lassen.

Alle Häuser werden im Massivbau errichtet, mit Flachdach und Dachbegrünung, Dachterrasse und Gartenterrasse, Keller und Fußbodenheizung. Je eine Garage und ein Kfz-Stellplatz davor sowie Sichtschutzwände zu den Nachbarterrassen und Einhausungen für Abfallbehälter runden das Gesamtbild ab.

Eine optimale Mischung aus Funktionalität und Komfort, aus zeitgemäßer Technik und wirtschaftlich Angemessenem soll für die neuen Bewohner ein angenehmes und nachhaltiges Zuhause bieten.

Kontakt
Nach Vertriebsstart im Juli/August 2019 können Sie uns im Vertriebspavillon an der Heerstraße besuchen. Bis dahin erreichen Sie uns telefonisch unter:
Tel: 06192 99163100

Herzlich willkommen im NORIN Carré am Hainweg!
www.norin-wiesbaden.de

In attraktiver und ruhiger Lage in Wiesbaden-Nordenstadt realisiert die Lechner Group 48 moderne Reihenhäuser, 8 Doppelhaushälften sowie ein Einfamilienhaus mit jeweils circa 130 m² Wohnfläche – ideale Eigenheime mit Garten und Dachterrasse, nicht nur für die junge Familie. Jeder erhält seinen persönlichen Freiraum. Im Festpreis ist eine moderne, hochwertige Komplettausstattung enthalten, zum Beipiel zwei Bäder sowie eine zusätzliche Gästetoilette, ebenso die Außenanlagen. Die Häuser werden in wertbeständiger Massivbauweise errichtet und sind KfW 55 förderfähig. Die Realisierung erfolgt in 4 Bauabschnitten. Die Häuser sind ab 680.000 € erhältlich.

Kontakt
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unsere qualifizierten Verkaufsberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung.
Tel: 069 905577255

Das Yin und Yang des Wohnens
www.opti-wohnbau.de | www.noack-immobilien.de

Das Europapatent 2 543 794 B1 macht zwei Wohnbaukörper, die wie die Elemente der chinesischen Philosophie, polar einander entgegengesetzt sind und dennoch aufeinander bezogene Prinzipien verkörpern – aus Stein. Die Yins und Yangs heißen hier jedoch PICK und UP.
Das PICK (das Yang) ist ein mit 12 Metern extrabreites Haus, hat 5 Zimmer, 170 m² Wohnfläche, einen Wohngarten mit 200 m², eine Garage im Haus – und funktioniert ohne sein Yin, das UP, nicht.

Das UP ist alles andere als ein Haus, sondern total penthauseskes Wohnen und mit 12 Metern ebenfalls extrabreit. Es hat 4 Zimmer, 150 m² Wohnfläche, eine Dachterrasse mit 55 m² und eine Garage im Haus. Dabei greifen die Funktionen des PICK und UP überall ineinander und ergänzen sich zur Vollkommenheit der PICK-UP-Architektur bis hin zu seiner harmonischen Fassade. Das ist totaler Architektur-Daoismus, echtes Wohn-Yin-Yang und macht vor allem eines: richtig viel Spaß.

Kontakt
Optimal Wohnbau GmbH & Co. KG
Projektentwickler & Bauträger
Schubartstraße 14
74076 Heilbronn
Tel: 07131 15170

noack immobilien Beratung & Verkauf
Philippsbergstraße 14
65195 Wiesbaden
Tel: 0611 809098

Schlüsselfertige Übergabe – einziehen und wohlfühlen!
www.traumhaus-familie.de

Die in Nordenstadt ansässige Firma Traumhaus-Deutschland GmbH wird auf dem Grundstück im Baugebiet Hainweg 39 Reihenhäuser und 4 Doppelhaushälften in massiver Bauweise in Traumhaus-Qualität errichten: Hochwertige Bauqualität für wertbeständige Häuser! Stein auf Stein in traditioneller Massivbauweise, zwei Vollgeschosse mit Satteldach, je nach Hausvariante ca. 141 m² Wohnfläche mit 5 Zimmern und als KfW-Effizienzhaus 55.

›COMFORT‹-Ausstattung für den gehobenen Anspruch! Wertiges. Schiffsbodenparkett in Eiche, Glasfasertapete mit Anstrich, Badezimmer mit bodengleicher Dusche, Badewanne, Doppelwaschtisch, Handtuchheizkörper. Inklusive Außenanlagen: angelegte Terrassen inklusive Abtrennungen, Rollrasen und Gartenhaus, Vordach, Briefkasten, Beleuchtung und Müll-Einhausung im Eingangsbereich.

Kontakt
Informieren Sie sich und besuchen Sie unser Musterhaus in Wiesbaden-Bierstadt!
Vertrieb: LBS Immobilien
Steubenstraße 9
65189 Wiesbaden

Tel: 0611 951400

Neues Wohngefühl in Wiesbaden-Nordenstadt
www.bien-ries.de

Reboot bietet Ihnen ein stilvolles und lichtdurchflutetes Wohnkonzept fernab des Standards. Wir gehen auf unterschiedliche Bedürfnisse ein – so geben die Wohnungen einem kosmopolitischen Lebensgefühl Raum. Urbanität und Naturnähe werden hier bestens vereint. Architektur und Ausstattung bestechen mit einem durchdachten und komfortablen Gesamtkonzept.

Die vielfach angeordneten Fensterelemente gewährleisten helle und freundliche Wohnräume in den Wohnungen. Das Gebäudeensemble entsteht direkt am weitläufigen Hainpark. Erleben Sie den traditionsreichen Stadtteil Nordenstadt, die Ruhe der umliegenden Felder und die Nähe der Wiesbadener Innenstadt. Hier können Sie das heimische Gefühl Ihres neuen Zuhauses genießen. Eine Mischung aus Urbanität und Grün, Restaurants und vielen Einkaufsmöglichkeiten. Mit dem Auto sind es von dem Standort aus rund 15 Minuten zum Frankfurter Flughafen und in die Wiesbadener Innenstadt, 13 Minuten zur Hochheimer S-Bahn und circa 20 Minuten nach Mainz.

Kontakt
Besuchen Sie uns direkt vor Ort in Wiesbaden. Sie finden Ihr Zuhause, das perfekt zu Ihnen passt.
Tel: 06181 9063117

Designhäuser für Energiesparer
www.dger.eu

Nomen est Omen bei uns als Entwickler des Baugebietes im Süden des Hainwegs. Wir, die DGER GmbH und die PBP Invest GmbH, werden auf rund 9000 m2 Hainweg insgesamt 39 Wohneinheiten errichten.

Unser Augenmerk liegt besonders auf einer energiesparenden Konstruktion. Die 37 Reihenhäuser und ein Doppelhaus entstehen entlang des Rotkehlchenwegs und haben allesamt KfW-40 Standard.

Wir unterteilen das Gebiet in zwei Bauabschnitte mit jeweils 19 und 20 Wohneinheiten. Alle Häuser erhalten Gärten und ein Gartenhaus mit einem Ausgang zur Parkanlage, welche sich in der Mitte der Bauabschnitte befindet. Die Grundstücksgrößen reichen von 98 bis 332 m2. Die Wohnfläche der Häuser beträgt 143 m2.

Modernität ist nicht nur in Sachen Dämmung gegeben, sondern gleichfalls die Devise bei unserem reduzierten kubistischen Design. Auch die sonstige Ausstattung soll Kunden ansprechen, die sich für Hightech und Design im Wohnumfeld begeistern können.

Kontakt
Hier finden Sie uns:
Steubenstraße 9
65189 Wiesbaden

Tel: 0611 98712280

life48: Großzügige Doppelhäuser für Ihren persönlichen Wohntraum
www.interhomes.de/life48

Wer viel Platz zum Leben sucht, der ist im neu entstehenden Wohngebiet Wiesbaden-Hainweg genau richtig! Hier errichtet die INTERHOMES AG insgesamt 48 Doppelhäuser, die sich durch ihre Größe und umfangreiche Ausstattung auszeichnen.

Das Neubaugebiet bietet neben Ruhe und Natur alle ­Infrastruktur-Qualitäten, die man sucht: Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Kitas und Schulen sowie Restaurants sind in wenigen Gehminuten erreicht, die Innenstadt Wiesbadens ist nur 15 Minuten entfernt, ebenso ist ein schneller ­Anschluss an die Autobahnen gegeben.

Das Haus moon verfügt über 196 m² Wohnfläche sowie 65 m² Nutzfläche. Ob ein Abendessen im 40 m² großen Wohnzimmer oder ein Familienabend im 48 m² großen Atelier mit angrenzender Dachterrasse – gestalten Sie Ihr persönliches Traumhaus. Zur Ausstattung zählen ­beispielsweise eine Fußbodenheizung in allen Etagen, eine schicke Badausstattung sowie elektrische Rollläden vom Erd- bis zum Dachgeschoss.

Die Häuser sind ab 899.950 € – inklusive Garage mit integriertem Abstellraum und zusätzlichem Stellplatz erhältlich.

Kontakt
Besuchen Sie uns in unserem eingerichteten Musterhäusern in Dreieich oder Hattersheim. Bitte vereinbaren Sie dazu einen individuellen Termin.
Tel: 0800 8411515

Soziale Infrastruktur

Bauträger_Plan

Kontakt

Kontaktdaten

SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH
Konrad-Adenauer-Ring 11
65187 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 77808-0
Fax: +49 (0)611 77808-19

E-Mail: info@seg-wiesbaden.de
Webseite: www.seg-wiesbaden.de